Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

anders ausgedrueckt: Griechenland ist ein "behindertes Mitgliedsland" geworden, dass durch die EU adaptiert werden muss um teilhaben zu koennen! :-)


anders ausgedrueckt: Griechenland ist ein "behindertes Mitgliedsland" geworden, dass durch die EU adaptiert werden muss um teilhaben zu koennen! :-)
Wasilios Katsioulis, 19.05.2012

... das geht ausschliesslich ueber soziale Inklusion !


Wer nicht geeignet ist die Dinge zusammenzufuehren, ist jedenfalls geeignet die Dinge auseinanderdriften zu sehen!

Wer nicht geeignet ist die Dinge zusammenzufuehren, ist jedenfalls geeignet die Dinge auseinanderdriften zu sehen!
19.05.2012

AN SOZIALER INKLUSION KOMMT EUROPA NICHT VORBEI SONST ISTS VORBEI :) EIN GEMEINSAMER MARKT ALLEINE STELLT NOCH LANGE KEINE INKLUSION DAR!


W. http://www.noexclusion.com

Diskriminierung: Wer in "kleinen" Dingen Fehler macht, macht sie auch in grossen!


Diskriminierung: Wer in "kleinen" Dingen Fehler macht, macht sie auch in grossen!
19.05.2012




  • Kommentar an Martin Schulz



    Der Fiskalpakt muss verwässert werden, sodass soziale Inklusion in Griechenland wieder wachsen kann und das Land tatsächlich eine Chance erhält in der Eurozone zu verbleiben. Dies wiederrum ist Voraussetzung für die Inklusion Europas und als vertrauensbildende Massnahme für den Europäischen Integrationsprozess erforderlich ! 

    Ohne adäquate Anpassung an das sozial machbare in Griechenland richtet die EU sich demzufolge gegen eigene Interessen! Es bleibt nur fuer alle zu hoffen, dass dies politisch alsbald von allen Entscheidungstraegern erkannt wird (nicht nur von den Sozialisten) denn die Kapitalmärkte haben im Gegensatz zur Politik unlaengst begriffen, dass die Kosten sozialer Exklusion weitaus hoeher sind als die Kosten sozialer Inklusion!

    Und zweitens ist nötig, dass Herr Barroso endlich damit beginnt eine eigene inklusive Politik fuer Europa zu verfolgen und nicht "blind" die beschlossenen und unsozialen Interessen einzelner Mitgliedsländer zu verfolgen (wie in Bezug auf die Beibehaltung des unsozialen Fiskalpaktes von ihm geäußert wurde!). 

    Die EU Kommission kann nur dann die Inklusion Europas voranbringen wenn sie die Interessen ALLER Mitgliedsländer in einer Weise koordiniert, dass es nicht (wie aktuell in Griechenland zu beobachten ist) zu massiver sozialer Exklusion kommt! Europa braucht also endlich eine EU Kommission, für die Antidiskriminierungspolitik oberstes Gebot ist - dies ist bei der jetzigen offensichtlich nicht der Fall, wie unschwer an der Behandlung von Mitarbeitern mit lernbehinderten Kindern nach Schulexklusionen bei der Europaeischen Schule abzulesen ist, die zu massiven Diskriminierungen fuhrt :-( )

    Eine solche Kommission ist nicht geeignet Europa sozial zusammenzufuehren ! Leider! 
    19.05.2012
    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...