Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

KMK verpasst Chance, Recht auf gemeinsamen Unterricht klarzustellen


Logo Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen (Link zur Startseite) Logo Kampagne Inklusionslandkarte (Link zur Landkarte)

Pressemitteilung

Nr. 47/2011
25. November 2011

KMK verpasst Chance, Recht auf gemeinsamen Unterricht klarzustellen

„Auch wenn man der Kultusministerkonferenz zugute halten muss, dass sie einige gute Grundsätze zur Inklusion formuliert hat, bleibt sie hinter den Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention zurück. Es wurde die Chance vertan, das Recht von Kindern mit Behinderung auf gemeinsamen Unterricht für alle Bundesländer klarzustellen", so der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, anlässlich der heute veröffentlichten Empfehlungen der Kultusministerkonferenz zur inklusiven Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung. Es sei begrüßenswert, dass der Begriff Inklusion in den Empfehlungen durchgängig verwendet werde. Noch vor wenigen Jahren sei dies undenkbar gewesen. Allerdings müsse man dann hieraus die richtigen Schlüsse ziehen, so Hubert Hüppe. "Es gibt zu viel 'kann' und zu wenig 'muss' in den Empfehlungen. Wer Wahlfreiheit ernst nimmt, muss verhindern, dass Kinder mit Behinderungen zwangsweise Förderschulen besuchen müssen. Sie können nicht noch Jahre warten bis ihr Recht auf gemeinsamen Unterricht verwirklicht wird", betonte der Beauftragte.

Möchten Sie keinen Newsletter mehr erhalten? Dann können Sie sich über den folgenden Link von unserem Infodienst abmelden:

Internal link icon Newsletter abbestellen

Herausgeber

Beauftragter der Bundesregierung
für die Belange behinderter Menschen

E-Mail presse@behindertenbeauftragter.de
Internet www.behindertenbeauftragter.de
Telefon 030 18 527 2723
Adresse Mauerstraße 53
10117 Berlin

W. http://www.noexclusion.com

Die mangelnde politische Entscheidungsfreudigkeit der EU Regierungschefs in Bezug auf die Inklusion Europas beruehrt und behindert auch die Interessen anderer Laender; aus diesem Grund ist es notwendig, dass die betroffenen Laender ihrerseits ...

Die mangelnde politische Entscheidungsfreudigkeit der EU Regierungschefs in Bezug auf Inklusion Europas beruehrt und behindert auch die Interessen anderer Laender; aus diesem Grund ist es notwendig, dass die betroffenen Laender ihrerseits den Druck auf die EU Mitgliedsstaaten und die EU Kommission erhoehen, die Inklusion (auf allen Ebenen !!) voranzutreiben!
27.11.2011

Es hat noch nie in der Geschichte einen politischen Zusammenschluss von 27 Laendern gegeben, daher sind besondere Adaptionen zur Herstellung von Inklusion erforderlich!

Es hat noch nie in der Geschichte einen politischen Zusammenschluss von 27 Laendern gegeben, daher sind besondere Adaptionen zur Herstellung von Inklusion erforderlich!

Angesichts der noch immer ungeloesten politischen Probleme in Europa sollte der Boersenhandel auf Europaeische Future-, CFD Indexprodukte sowie Optionen ausgesetzt werden!



Angesichts der noch immer ungeloesten politischen Probleme in Europa sollte der Boersenhandel auf Europaeische Future-, CFD Indexprodukte sowie Optionen ausgesetzt werden bis die Politische Union mit allem Nachdruck als Endloesung vorangetrieben worden ist:

Alles andere wuerde aufgrund mangelnder Inklusion zur Aufloesung der Europaeischen Union fuehren und wird z.Zt. laufend von den Maerkten entsprechend antizipiert, was jedoch eher kontraproduktiv ist, weil es die Vertrauenskrise des Marktes auf die Bevoelkerung uebertraegt und auf diese Weise eine inklusive politische Loesung eher erschwert. Desweiteren fuehrt die Krise bei politischen Insidern zu sog. "windfall"-profits, die ebenfalls kontraproduktiv wirken, weil die Motivation zum weiteren Shorten des Marktes statt zur politischen Loesung aufrechterhalten wird!

Die Politik muss endlich das erfuellen was die Bevoelkerung von ihr in ganz Europa - und darueber hinaus - erwartet: Die Vereinigten Staaten von Europa!

Eine Union sollte in kurzer Frist realisiert werden, damit der Boersenhandel schnellstmoeglich wieder in vollem Umfang betrieben werden kann und keine "kleineren" Nachteile durch die Aussetzung des Handels am Sekundaermarkt erfolgen (mangelnde Liquiditaet)  !

Der Einfluss von Lobbyismus auf Deutsche Politik muss neu geordnet und in ein ausgewogenes Verhaeltnis zur Mitsprache von Buergern gestellt werden! Gleicher Zugang zu politischen Beschluessen besteht heute nicht, was zu Vertrauenskrisen der Buerger


Der Einfluss von Lobbyismus auf Deutsche Politik muss neu geordnet und in ein ausgewogenes Verhaeltnis zur Mitsprache von Buergern gestellt werden! Gleicher Zugang zu politischen Beschluessen besteht heute nicht, was zu Vertrauenskrisen der Buerger in die Politik fuehrt!
27.11.2011

Beispiel: Blockade der 5. EU Antidiskriminierungsrichtlinie im Europaeischen Rat, Stuttgart 21, Gorleben, Atomausstieg u.v.m.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...