Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

Videos zur ABA/VB - Info - Veranstaltung

"wir haben soeben auf unserer Webseite einen Link zu einer von Robert gehaltenen ABA/VB-Informationsveranstaltung in Norwegen und einen Link zu einer (auch von Robert gehaltenen) ABA/VB-Informationsveranstaltung in Jena gesetzt. Finden könnt Ihr es hier:

http://knospe-aba.com/cms/de/home.html (unten rechts unter "Neu")

Im Februar 2010 hat Robert Schramm eine Informationsveranstaltung über ABA/VB in Norwegen gehalten und im März 2010 eine Informationsveranstaltung in Jena. Hierzu haben wir für Sie eine Reihe von Videos auf Youtube veröffentlicht. Um die Videos von der Informationsveranstaltung in Norwegen auf Englisch zu sehen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:http://www.youtube.com/watch?v=t6bPnjukgXA


Um die Videos von der Informationsveranstaltung in Jena mit deutscher Simultanübersetzung zu sehen, klicken Sie bitte auf diesen Link: http://www.youtube.com/watch?v=yps7uz-OvkE
_________________
Institut Knospe-ABA
www.knospe-aba.com

Tel.: (+49) 5721 938349
Fax: (+49) 5721 938359

"Long before a teacher feels awkward about using extrinsic reinforcers, they should feel awkward about being ineffective." - Steve Ward, 2008"


Kultusminister Wöller: Die UN-Konvention wird schrittweise umgesetzt - bildungsklick.de

Sachsen

Kultusminister Wöller: Die UN-Konvention wird schrittweise umgesetzt

Noch mehr Kinder mit und ohne Behinderung werden in Sachsen bald gemeinsam lernen können

Mehr zu: Inklusion, Sachsen, Schule
Dresden, 13.05.2011 -

"Vielfalt sehen wir in Sachsen als große Chance. Darum haben wir Eckpunkte entwickelt, die die Inklusion in Sachsen verstärkt möglich machen werden. Natürlich steht immer das Wohl des Kindes im Vordergrund", betonte Kultusminister Wöller.

Darum solle die UN-Konvention in Sachsen schrittweise umgesetzt werden. "Wir werden die integrative Unterrichtung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf so rasch wie möglich weiter erhöhen und die Durchlässigkeit und Wechselmöglichkeiten von der Förderschule in die allgemeine Schule verbessern", so Wöller. "Auch wenn jetzt bereits 20,9 Prozent aller Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf integrativ unterrichtet werden, können es mit passender Unterstützung wesentlich mehr werden. Das ist natürlich eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, doch werden wir zusammen mit allen Beteiligten im Schulbereich vorangehen."

Sachsen habe dafür Eckpunkte erarbeitet. So soll in weiteren und gut überlegten Schritten die Umsetzung der UN-Konvention vorangebracht werden.


Kultusminister Wöller: Die UN-Konvention wird schrittweise umgesetzt - bildungsklick.de
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...