Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

Kommunen sollen erneut mehr Geld für Behindertenhilfe ausgeben

Kommunen sollen erneut mehr Geld für Behindertenhilfe ausgeben Drucken E-Mail
Mittwoch, den 22. Juni 2011 um 13:34 Uhr
Kommunen sollen erneut mehr Geld für Behindertenhilfe ausgebenKassel. Die hessischen Kommunen müssen im kommenden Jahr voraussichtlich erneut mehr Geld für die Behindertenhilfe aufbringen. Am Mittwoch beschloss die Verbandsversammlung des Landeswohlfahrtsverbands (LWV) in Kassel den Haushaltsrahmen des Sozialhilfeträgers für 2012. Danach sollen die Landkreise und kreisfreien Städte knapp 1,09 Milliarden Euro an den Verband abführen.

Das sind 25,2 Millionen Euro mehr als im laufenden Jahr - und rund 200 Millionen Euro mehr als noch von 2005 bis 2008. Insgesamt soll der Etat auf 1,62 Milliarden Euro klettern. Das ist ein Plus von 44,8 Millionen Euro im Vergleich zu 2011.

Hintergrund der erwarteten Ausgabensteigerung sei die wachsende Zahl von behinderten Menschen, erklärte der LWV. Der Verband rechnet damit, dass im kommenden Jahr 53.100 Menschen in Hessen Anspruch auf Leistungen haben werden - 1.400 mehr als in diesem Jahr. Mehr als die Hälfte von ihnen seien seelisch Behinderte und Suchtkranke.

«Wir stellen aber noch einen anderen Trend fest», sagte LWV-Landesdirektor und Kämmerer Uwe Brückmann. So habe die Zahl der Menschen, die wegen der Schwere ihrer Behinderung nicht in einer Werkstatt arbeiten können und stattdessen in Tagesförderstätten betreut werden, in den vergangenen Jahren massiv zugenommen.

Der Landeswohlfahrtsverband kümmert sich im Auftrag der hessischen Kommunen um die Betreuung behinderter, kranker und sozial benachteiligter Menschen. Über seine privatwirtschaftlich organisierte Tochtergesellschaft Vitos betreibt er zudem psychiatrische und forensische Kliniken für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
(dapd-hes)

Kommunen sollen erneut mehr Geld für Behindertenhilfe ausgeben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

comments:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...