Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

Bonn: Inklusion ist kein Selbstläufer! | Bonner Presseblog

Bonn: Inklusion ist kein Selbstläufer!

(Bonner Presseblog) Bonn: Geld in die Hand nehmen, Konzept durchziehen, um UNESCO-Beratung bewerben

“Wo bleibt im Haushaltsansatz die Durchführung des einstimmig beschlossenen anspruchsvollen Inklusionskonzepts der Stadt Bonn? Es kann nicht die Lösung sein, zwei engagierten MitarbeiterInnen des Schul- und des Jugendamtes diese Koordinierungsarbeit zusätzlich aufzubürden. Hier muss Geld in die Hand genommen werden und diese Mittel müssen in den Haushalt, damit Informationsveranstaltungen und Weiterbildungsmaßnahmen durchgeführt werden können“, betont Gieslint Grenz, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn. “Auch personell muss das Inklusionsbüro fachliche Unterstützung erfahren“, ergänzt Dörthe Ewald, die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

Konkret bedeutet dies: 30.000 Euro im Haushaltsjahr 2011 für Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen, 80.000 Euro für das Haushaltsjahr 2012 für Sofortmaßnahmen und die Einrichtung einer Personalstelle für eine akademische Nachwuchskraft. Darüber hinaus sollte die Stadt Bonn jede Unterstützung zur Umsetzung der Inklusion annehmen, die sie erhalten kann. Deshalb schlägt die SPD in einem Dringlichkeitsantrag im Schulausschuss vor, dass sich die Stadt Bonn bei der deutschen UNESCO-Kommission bewerben soll, die für drei Kommunen eine kostenlose Beratung durch einen Expertenkreis zu inklusiver Bildung ausschreibt.


Bonn: Inklusion ist kein Selbstläufer! | Bonner Presseblog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

comments:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...