München - 30 Schulen in Bayern sollen vom kommenden Schuljahr an 'Inklusionsschulen' werden, in denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam lernen. Das ist eines der konkreten Ergebnisse eines gemeinsamen Gesetzentwurfs aller Landtagsfraktionen, in dem es darum geht, behinderte Kinder in Regelschulen zu unterrichten. Das Gesetz soll noch vor der Sommerpause verabschiedet werden. Über ein Jahr lang hatte sich eine interfraktionelle Arbeitsgruppe mit den Änderungen befasst, die wegen der Behindertenkonvention der UN notwendig geworden waren.