Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

ots.at: Huainigg: Die Einbindung behinderter Menschen als Motor für gesellschaftliche Weiterentwicklungen

Huainigg: Die Einbindung behinderter Menschen als Motor für gesellschaftliche Weiterentwicklungen

Utl.: ÖVP-Behindertensprecher sprach in Deutschland vor Merkel und Behindertenvertreterorganisationen =


   Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Was ist Glück?" so lautete der Titel der Rede des ÖVP-Sprechers für Menschen mit Behinderung, Abg. Dr. Franz-Joseph Huainigg, vor 300 Behindertenvertreterorganisationen und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Auf Einladung des Behindertenbeauftragten der deutschen Bundesregierung war Huainigg gestern, Dienstagabend, zum Jahresempfang des Behindertenbeauftragten der deutschen Bundesregierung gekommen.  
Für Huainigg selbst, der nach einer Impfung im Kindesalter im Rollstuhl sitzt und beatmet werden muss, bedeutet Glück, "einen Elektrorollstuhl zu fahren, als Halsschmuck den Schlauch der Beatmungsmaschine zu tragen, mit einer Atemkanüle zu atmen, mit meiner neunjährigen Tochter Mensch-ärgere-dich-nicht zu spielen und mit meiner Familie leben zu dürfen." 
Selbst bestimmtes Leben als politisches Programm der Behindertenbewegung 
Für 90 Prozent der Bevölkerung sei selbstverständlich, wofür behinderte Menschen tagtäglich kämpfen müssen, etwa der Besuch von Kindergarten und Schule, Fahren mit Bus und Bahn,  einer Arbeit nachzugehen, eine Familie zu gründen, zählte Huainigg auf. "Für die europäische Behindertenbewegung ist ein selbst bestimmtes Leben das politische Programm." Die UN-Konvention für die Rechte behinderter Menschen gebe die Zielsetzung vor: Gleichberechtigte Teilhabe in Kindergarten, Schule und Beruf, persönliche Assistenz zur Umsetzung eines selbstbestimmten Lebens und auch das Recht auf Leben schon vor der Geburt. 
Diese Rahmenbedingungen forderten  Menschen mit Behinderung zu Recht ein, die Umsetzung könne nur in Zusammenarbeit mit Betroffenen auf gleicher Augenhöhe gelingen.

ots.at: Huainigg: Die Einbindung behinderter Menschen als Motor für gesellschaftliche Weiterentwicklungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

comments:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...