Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

Evangelischer Pressedienst (epd) - Landesdienst West

UNESCO-Experten bieten Kommunen Beratung zu inklusiver Bildung an

Bonn (epd). Die UNESCO bietet Kommunen eine Beratung zum gemeinsamen Unterricht von behinderten und nichtbehinderten Kindern an. Bis 15. Juni könnten sich Kommunen und Regionen, die sich bereits eingehend mit dem Thema beschäftigt hätten, um eine Beratung "Inklusive Bildung" am 30. August in Bonn bewerben, kündigte die Deutsche UNESCO-Kommission am Freitag in Bonn an.

Inklusive Bildung sei nicht allein Sache der Schulen, hieß es. Sie gelinge umso besser, je stärker alle Personen und Institutionen beteiligt und eingebunden würden, die für Bildung verantwortlich sind, vom Kindergarten bis zur Jugendhilfe.

Hintergrund ist die seit 2009 in Deutschland geltende UN-Behindertenrechtskonvention. Danach haben alle Kinder mit Behinderung einen Anspruch auf gemeinsamen Unterricht in einer allgemeinen Schule. In Europa werden nach UN-Angaben derzeit über 80 Prozent der Kinder mit sonderpädagogischem Bedarf an Regelschulen unterrichtet. In Deutschland sind es rund 20 Prozent aller behinderten Kinder. Auch Kinder mit Migrationshintergrund besuchen überdurchschnittlich hierzulande oft Förderschulen, in denen sie keinen qualifizierten Schulabschluss erwerben.


Evangelischer Pressedienst (epd) - Landesdienst West

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

comments:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...