Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

der Bundestag gibt jetzt kurz vor den Wahlen endlich Gas: "Von Ausgrenzung zu Gleichberechtigung": Pressekonferenz zum UN-Handbuch für Parlamentarier zum Behindertenrechtsübereinkommen


Zeit:
 Donnerstag, 24. März 2011, 11:45 Uhr 

Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal E.200

Im Auftrag des Deutschen Bundestages wurde das Handbuch der Vereinten Nationen für Parlamentarier zu dem Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen „Von Ausgrenzung zu Gleichbehinderung" ins Deutsche übersetzt. In einer Pressekonferenz stellen die Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales, Katja Kipping, und der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, das UN-Handbuch vor. An der Veranstaltung nehmen auch die behindertenpolitischen Sprecher der Fraktionen teil.

Das seit 2009 in Deutschland geltende Übereinkommen soll gewährleisten, dass die größte Minderheit weltweit dieselben Rechte und Chancen bekommt wie jeder andere Bürger auch. Den Parlamenten fällt eine Schlüsselrolle bei der Wahrung und Förderung der Menschenrechte zu. Das UN-Handbuch will die Abgeordneten für Probleme von Menschen mit Behinderungen sensibilisieren und in ihren Bemühungen um die Umsetzung des Übereinkommens auch mit praktischen Hinweisen und Beispielen unterstützen.

Das Handbuch wird auf der Homepage des Ausschusses für Arbeit und Soziales unter www.bundestag.de in digitaler Fassung eingestellt.

Interessierte Medienvertreter benötigen zum Betreten des Paul-Löbe-Hauses eine Akkreditierung des Deutschen Bundestages. Weitere Informationen dazu finden Sie im Internet unter http://www.bundestag.de/presse/akkreditierung/index.html.

Personen, die keine Akkreditierung besitzen, melden sich bitte im Sekretariat des Ausschusses für Arbeit und Soziales unter arbeitundsoziales@bundestag.de (Tel. 030 227 32487) mit Namen, Vornamen und Geburtsdatum bis Mittwoch, 23. März. Zum Einlass am Eingang Paul-Löbe-Haus West (gegenüber dem Bundeskanzleramt) ist ein Personaldokument nötig.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

comments:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...