Persons with disabilities are NOT excluded from ....

"the general education system on the basis of disability, and that children with disabilities are not excluded from free and compulsory primary education, or from secondary education, on the basis of disability"
Article 24 CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES

Schreiben an Kommissar Kallas und Kommissar Spidla

Sehr geehrter Herr Kommissar Kallas,
sehr geehrter Herr Kommissar Spidla,

Sie haben die Fragen der Abgeordneten Tzampazi, PSE


beantwortet.

Ich moechte Sie darueber informieren, dass mein Sohn aus der Europaeischen Schule ausgeschlossen wurde. Der Grund hierfuer ist die Behinderung meines Sohnes (atypischer Autismus). Auch in der Vergangenheit hat es eine vielzahl vergleichbarer Faelle gegeben, in denen es zu behinderungsbedingten Ausschluessen gekommen ist. Die Mitarbeiter mit behinderten Kindern erleiden hierdurch eine Vielzahl von Nachteilen, die mangels vorhandener Alternativen am Arbeitsstandort in der Heimatsprache des Kindes auch nicht kompensiert werden koennen.

Wir haben unter Bezugnahme auf den so diskriminierenden Schulbeschluss Klage eingereicht um zu erreichen, dass mein Sohn auch in Belgien weiter seiner Schulpflicht nachkommen kann, was zur Zeit nicht der Fall ist, weil die Europaeische Schule weder das Ende des Schuljahres noch das Gerichtsverfahren abwarten wollte noch in der Lage war uns eine konkrete Alternative in Deutscher Sprache zu benennen, die auch die erforderliche Adaption ABA zur Verfuegung stellen kann, was an der ES problemlos haette umgesetzt werden koennen.

Desweiteren besteht zur Zeit an der Europaeischen Schule keinerlei Inklusionskonzept, wie es von der UN Konvention ueber die Rechte behinderter Menschen, Artikel 24, eindeutig vorgesehen ist. Dieser Zustand fuhrt bei Mitarbeitern mit lernbehinderten Kindern zu erheblichen Benachteiligungen, die sogar zur Kuendigung fuehren koennen.

Der Europaeische Ombudmann hat inzwischen ein Verfahren eroeffnet (Nr 1333/2009/VL).

Ich moechte Sie bitten mir folgende Fragen zu beantworten:

1. Wie will die Europaeische Kommission sicherstellen, dass das von der UNESCO entwickelte Inklusionskonzept zur Erfuellung der Konvention auch an den Europaeischen Schulen umgesetzt wird?
2. Wann wird die Europaeische Schule alle Kinder aufnehmen unabhaengig von der Art der Behinderung und den Behinderungsgrad, wie dies im Artikel 24 der Konvention verlangt wird.
3. Wie will die Europaeische Kommission die Mitarbeiter entschaedigen, die aufgrund dieses mangelhaften Zustandes bei den Europaeischen Schulen in die Situation geraten ihren Arbeitsvertrag kuendigen zu muessen? Ich moechte Sie in diesem Zusammenhang daran errinnern, dass die Ueberfuehrung dieser Kinder etwa in das belgische Sonderschulsystem ebensowenig Sinn macht, wie dies bei nicht behinderten Kindern in Bezug auf das belgische Schulsystem der Fall ist, weil dort eine den Kindern nicht bekannte Sprache gesprochen wird.
4. Wie viele Mitarbeiter sind in den vergangenen 5 Jahren von Schulausschluessen betroffen gewesen, weil sich die Europaeische Schule als inkompetent aufgrund einer Behinderung bezeichnet hat?

Ich benoetige diese Informationen, damit ich entsprechende Petitionsverfahren ins Europaeische Parlament und die involvierten nationalen Parlamente einreichen kann, sodass die erhebliche Benachteiligung dieser Mitarbeiter endlich abgestellt wird.

Zum Abschluss moechte ich daran errinnern, dass der Sinn und Zweck der Gruendung der Europaeischen Schulen gerade der war, dass Kinder aus ganz Europa im Arbeitsland ihrer Eltern ihre ihnen gelaeufige Heimatsprache weitersprechen koennen und auf diese Weise auch eine reibungslose Beschulung sichergestellt werden sollte. Das ausgerechnet Kinder mit Lernbehinderungen von diesem Vorteil der Europaeischen Schule nicht profitieren sollen ist fuer mich auf keinster Weise nachvollziehbar.

Ein solcher Mangelzustand bei Kindern mit Lernbehinderungen an der Europaeischen Schule widerspricht nicht nur der UN Konvention sondern auch der Forderung der Europaeischen Union an die Mitgliedslaender die Antidiskriminierungspolitik umzusetzen.

Aufgrund der Eilbeduerftigkeit moechte ich Sie herzlich bitten meine Fragen bevorzugt zu beantworten, wofuer ich mich herzlich bei Ihnen bedanken moechte

Mit freundlichen Gruessen

Wasilios KATSIOULIS
_________________________________________________




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

comments:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...